Kurz und knapp
Die 29. BAG-Fachtagung
2019 im Rahmen der 20. Hochschultage Berufliche Bildung in Siegen


Wir wollen nichts beschönigen. Siegen ist eine überschaubare Stadt mit reizvollen Winkeln und Ausblicken. Nur mit großer Mühe lässt sich die Universität mit ihren vielfältigen Strkturen in dieses Ambiente einfügen. Sicher war es ein großer Schritt, das Untere Schloss in seiner zentralen und prachtvollen Lage als neuen - aber noch unvollendeten - Campus zu erschließen. Doch Raum für alle Veranstaltungen konnte er (noch) nicht bieten. So blieb es leider nur ein Versuch, eine Großveranstaltung wie die Hochschultage Berufliche Bildung mit fast 1.000 Teilnehmern, dort unterzubringen. Er konnte nicht gelingen und so entstand eine weit über die Stadt verstreute Tagungslandschaft, die weder für Begegnung noch Austausch wirklich hilfreich war. An eine ausreichende Versorgungssituation (Anlaufpunkt: ARAL-Tankstelle) war gar nicht zu denken... Aber genug des Gejammers. Die Fachtagung der BAG-ElektroMetall fand nach kreativer und kurzfristiger Intervention seitens der Tagungsleitung zumindest unter einem Dach im Hörsaalgebäude Evangelischer Gemeinschaftsverband (EGV) statt - "nur" 600 m vom eigentlichen Tagungsort entfernt.
So gelungen das Fachtagungsthema "Digitalisierung mit Arbeit und Berufsbildung nachhaltig gestalten" den Teilnehmern erschien, konnte es nicht bei allen über die Enttäuschung hinweghelfen, dass durch Krankheit gleich drei wichtige Beiträge ausfielen und die Tagungsstruktur ins Wanken brachten. Wenn es auch höhere Gewalt war, möchten wir uns als BAG ElektroMetall dafür entschuldigen. Doch das, was von der Fachtagung übrig blieb, war für Viele Anregung und Impuls für Ihre künftige Arbeit, wozu auch eine Vielzahl spontaner Gespräche und neuer Kontakte beitrug.
Einen genaueren Überblick über und Einblicke in die Inhalte gibt die Tagungsdokumentation.

Bericht (erscheint in Kürze)

Campus Unteres Schloss